Referenzen und Feedback

 

Hier schreiben Eltern, was sie und ihre Kinder im Pikler SpielRaum erleben, wovon sie profitieren und wie sich ihre Haltung ihrem Kind gegenüber durch das wöchentliche Beobachten der Kinder im SpielRaum verändert hat.

Für mich als „Erstlingsmama“ bedeutet der Spielraumtag zum einen eine Art Erholungsphase, in der ich mich quasi am Rande des Raumes zurücklehnen kann und mein Kind einfach einmal beobachten kann, ohne selbst der Entertainer zu sein. Zum anderen lerne ich jede Stunde dazu. Insbesondere bezüglich der Themen „Kinder selbst lernen lassen“, „Nein-sagen“ o.ä. Der ruhige Umgang von Daniela und die Art und Weise, wie sie mit den Kindern kommuniziert, hilft im Alltag sehr oft. Jeder Besuch ist eine Freude und absolute Bereicherung für mich und meinen Sohn. 

Andrea, Mutter von Justus


Mir ist dieser wöchentlicher Termin sehr wichtig, für unsere Tochter aber auch für mich. Unsere Tochter hat mit Hilfe dieses Pikler.SpielRaums eine tolle Unterstützung ihrer persönlichen Entwicklung erhalten. Die Möglichkeit sich frei und ohne Störungen bewegen, ausprobieren und zu lernen ist einfach sehr sehr wertvoll. Die Art und Weise der Gestaltung des Raumes ist sehr ansprechend und immer zeitgemäß zum Entwicklungsstand des Kindes. Die Kinder können in aller Ruhe und Sorgfalt fühlen, schmecken und erleben. Sie haben sichtlich Spaß an den Bewegungsmöglichkeiten und es immer wieder erstaunlich wie lange sich die Kinder selbst beschäftigen können. Die Begleitung durch dich liebe Daniela ist einfach toll. Die Kinder werden auf eine ganze tolle Art und Weise begrüßt, begleitet und am Schluss verabschieden. Immer sehr liebevoll und im wahrsten Sinne auf Augenhöhe.
Für mich als Mutter ist dieser Kurs so wertvoll, da auch ich mal ohne Stress oder Ablenkung mein Kind begleiten kann. Mich einfach daran erfreuen kann, wie sie sich entwickelt und ausprobiert. Diese Zeit ist unbezahlbar und tut mir sehr gut! Bei der entspannten Beobachtung der Kinder fallen einem so tolle Sachen auf, die einem im Alltag sicher nicht so bewusst werden. Der Pikler SpielRaum ist wie andere typische Krabbelkurse und genau das finde ich so gut.
Hier können Kindern dem eigenen Impuls nachgehen und werden in Ihrem Tun nicht gestört. Er ist eine wirklich wertvolle Begleitung für Kinder und auch den Eltern, ich kann dieses Konzept nur wärmstens empfehlen.
Christine, Mutter von Emma
 
Zeit im Pikler Spielraum bedeutet für mich exklusive und kostbare Zeit ganz für mein Kind und künftig meine Kinder. Im Alltag, zuhause, während es immer noch so viel anderes zu erledigen gibt, ist es so viel schwerer sich diese Zeit bewusst zu nehmen. Daher ist es schön wenigstens diesen einen Termin in der Woche ganz fest zu haben und nichts anderes tun zu müssen in dieser Zeit. Durch den liebevollen und achtsamen Umgang der Spielraumleiterin mit den Kindern, fühle ich mich immer wieder selbst erinnert, wie ich Situationen im Alltag angehen und bewältigen kann, so dass es für das Kind und für mich eine gute Erfahrung wird. Auch die kurzen kleinen Inputs und Beobachtungen der Kursleiterin und teilweise der anderen Eltern, helfen mir mein Kind aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen.
Als Mutter genieße ich den Kontakt mit gleichgesinnten Eltern und erlebe auch interessiert die Entwicklung ihrer Kinder mit. Erziehungsfragen der anderen Eltern oder Berichte aus deren Alltag mit den Kindern, sprechen auch meine Fragen und Erlebnisse an. Daher ist es spannend und hilfreich zu hören, wie sie damit umgehen oder welche Gedanken und Inputs die Spielraumleiterin dazu hat.
Das Besondere für mich an diesem Angebot ist, dass den Kindern, und sind sie auch nich so klein, nichts übergestülpt werden will, sondere es ganz darum geht sich auf sie und ihre Bedürfnisse ein zu stellen, sie als kleine aber doch vollständige Persönlichkeit wahr zu nehmen.
Liebe Daniela, sicher lebt auch jedes Spielraumangebot neben der Pädagogik, die dahinter steht, von der Person, die den Spielraum anbietet. Ich finde du machst das ganz wunderbar, liebevoll und authentisch. Vielen Dank!
Manuela, Mutter von Helene, Lucy, Maya und Mika
 

Der Spielraum hat für uns eine ganz besondere Bedeutung. Ellie war 8 Monate alt, als wir das erste Mal bei dir waren. Ellie war eher schüchtern und hat sich und ihrem Körper wenig vertraut. Laute Geräusche waren für sie ein Problem. Am Anfang hat sie viel geweint und am liebsten von meinem Schoß aus zu geschaut, doch nach kurzer Zeit fing sie an, sich etwas von mir entfernt zu beschäftigen und Begegnungen mit anderen Kindern und Müttern zuzulassen. Auch zu dir fasste sie schnell Vertrauen. In der Gruppe fühlte sie sich so geborgen und sicher, dass sie dass erste Mal im Spielraum krabbelte. Inzwischen freut sie sich schon, wenn wir in die Bismarckstraße einbiegen, und sobald sie die Tür betritt gibt es kein Halten mehr.

Auch für mich ist dieser Kurs besonders, denn ich muss nicht den Animateur spielen, sondern kann wirklich eine Stunde abschalten und den Anblick von meiner kleinen Ellie genießen. Das Zuschauen ist wirklich jedes Mal wieder etwas Besonderes, und ich entdecke jede Woche eine neue Facette an Ellie. Es ist auch sehr schön, dass dort nicht verglichen und gewertet wird. Jedes Kind und jede Mutter wird so akzeptiert wie sie ist und man freut sich gemeinsam über eine neu entdeckte Kleinigkeit oder Fortschritt.

Lisa, Mutter von Ellie

Mir gefällt an dem SpielRaum, dass Ruhe einkehrt und man Zeit findet, einfach nur zu beobachten. Auf einer höheren Ebene finde ich sogar, dass man begreift, was für ein kleiner Mensch da eigentlich zu einem gekommen ist, sich daran freut. Gut ist, dass dieses Vergleichen und die belanglosen Beikostgespräche o.ä., die in anderen Kursen so stattfinden, hier nicht entstehen. Eher freut man sich auch an den anderen Kindern und ist nicht auf dieser „Wie-mache-ich-was“-Ebene.
Lena, Mutter von Rosa

 

Ich danke dir, liebe Daniela, für deine vielen schönen Anregungen und vor allem für den besonderen Blick auf Kinder und ihre Entwicklung. Es ist immer nochmal was ganz anderes, die Pikler-Haltung zu sehen und zu erleben, als wenn man nur darüber liest. Dein Blickwinkel hat meine Sichtweise auf Kinder enorm bereichert und auch sehr geprägt und dafür bin ich dir sehr dankbar. Im Alltag vergesse ich einige Dinge trotzdem oder bin im Hamsterrad des Alltags gefangen, aber glücklicherweise kommen immer wieder Bilder und Erinnerungen aus den Kursen hoch, ich hoffe das bleibt so.
Hanni, Mutter von Mia
Liebe Daniela,
ich wollte mich nochmal für die schönen und informativen Pikler-Stunden in 2016 bedanken. Wir sind immer gerne in der Runde gewesen und haben uns immer wohl gefühlt. Ich habe viel gelernt und mitgenommen. Du hast eine sehr liebevolle und warmherzige Art. Vielen Dank!
Tanja, Mutter von Lisa
Liebe Daniela, 
ganz herzlichen Dank nochmals für die schöne "Pikler-Zeit" bei und mit Dir! Wir alle haben es sehr genossen, toll dass es Dich gibt!
Juliane, Mutter von Jonas

Ich möchte Dir von Herzen danken. Dieses Angebot war mit Abstand das
beste, das ich wahrnehmen durfte, seitdem unser Sohn bei uns ist. Ich habe
sehr viel vom SpielRaum, den Beobachtungen dort, aber insbesondere auch
von Deinen Inputs und Deiner Haltung mitnehmen können, und hoffe, dass
ich wenigstens etwas davon in unseren Alltag hinüberretten kann. Alles
Gute auch für Dich!

Jonathan, Vater von Jan

NEUE KURSE  2019 - Anmeldung ab sofort!

 

SpielRaum für Eltern mit Kindern

in Hoheluft-West

 

Montags 10.00-11.00 Uhr ab 6 Mon

Montags 11.30-12.30 Uhr ab 6 Mon

 

Dienstags 9.30 - 10.30 Uhr ab 10 Mon

Dienstags 10.45-11.45 Uhr ab 12 Mon

Dienstags 12.15-13.15 Uhr ab 10 Mon

 

Mittwochs 9.30 -10.30 Uhr ab 10 Mon

Mittwochs 10.45-11.45 Uhr ab 10Mon

Mittwochs 12.15-13.15 Uhr ab 5 Mon

 

 

Nächste Vorträge:

Oktober 2019

 

 

Weitere Termine und Babymassage-Kurse bei dir zu Hause nach Vereinbarung

 

Infos und Anmeldung unter

0177 - 488 09 59 oder per Email

"Jedes Mal, wenn wir einem Kind etwas frühzeitig beibringen, das es später für sich selbst hätte entdecken können, wird diesem Kind die Chance genommen, es selbst zu erfinden und es infolgedessen vollkommen zu verstehen."
(Jean Piaget)